Verkauf der Brigham Sammlung “Kanada”: Brigham Auctions Ltd. und das Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG starten ihre Zusammenarbeit

Verkauf der Brigham Sammlung “Kanada”: Brigham Auctions Ltd. und das Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG starten ihre Zusammenarbeit

(Monte Carlo, Monaco) – Ron Brigham, Präsident von Brigham Auctions Ltd. und der Auktionator Christoph Gärtner, Geschäftsführer des Auktionshauses Christoph Gärtner GmbH & Co. KG, unterzeichneten am 6. Dezember 2013 während der Monacophil in Monaco eine Vereinbarung über die weltweite Zusammenarbeit beim Verkauf der Brigham Sammlung. Das Auktionshaus Gärtner wird den Brigham Auctions als Kooperationspartner während der nächsten 3 – 4 Jahre beim Verkauf der besten und zugleich umfangreichreichsten Sammlung Kanada, die jemals zusammengestellt wurde, aktiv unterstützen.s

Charles J. G. Verge, Geschäftsführer von Brigham Auctions, sagte bei der Unterzeichung der Vereinbarung: „Ich freue mich, mit Christoph Gärtner zusammenzuarbeiten. Ich kenne ihn bereits seit 20 Jahren, und ich bin mir sicher, er und sein Team werden eine großartige Hilfe für uns sein, und uns bestens dabei unterstützen, den Markt außerhalb Nordamerikas zu erschließen, um die Brigham Sammlung zu verkaufen.” Ron Brigham betonte, dass Kanadas Philatelie jetzt durch Christoph Gärtner’s Unterstützung einen Aufschwung erleben werde und auf diesem Gebiet größere Investitionen zu erwarten seien. „Immer mehr Sammler werden erkennen, welches Potential in kanadischer Philatelie steckt.“, so seine Prognose für die nächsten Jahre. Christoph Gärtner seinerseits brachte seine Freude über die Kooperation zum Ausdruck und auch versprach: „Ich stelle mein Know-How und das weltweite Netzwerk meines Unternehmens gerne zur Verfügung, um Brigham Auctions beim Verkauf dieser einzigartigen Weltklasse-Sammlung zu unterstützen“.
Der Zeitpunkt der Vereinbarung hätte nicht besser gewählt werden können, da die erste Brigham Auktion bereits zu Beginn des neuen Jahres, vom 21. -22. Februar 2014, stattfinden wird. Den Schwerpunkt der Auktion bilden die kanadischen “Large Queen”-Ausgaben, die von 1868 and 1872 in Umlauf waren, mit Ausnahme der 15 Cents Briefmarke, die bis zum Ende des 19. Jahrhunderts ausgegeben wurde. Die komplette Brigham Sammlung wird in etwa 12 Einzelauktionen angeboten werden und beinhaltet die Ausgaben Kanadas von 1851 bis zu den Ausgaben der Regentschaft Elisabeths einschließlich moderner Raritäten. Man rechnet damit, dass der Verkauf der größten und zugleich besten Sammlung Kanadas innerhalb von etwa 4 Jahren abgeschlossen sein wird.

Die Brigham Sammlung

Experten stimmen darin überein, dass es sich bei der Brigham Sammlung um die größte und zugleich vollständigste Kanada-Sammlung handelt, die es jemals gab. Sie umfasst einen Zeitraum von mehr als 150 Jahren und beinhaltet Material der Championship-Sammlungen „Pence and Cents“ von 1851-1868 bis hin zu den begehrtesten Abarten aus der Regentschaft Elisabeths, der Zweiten. Die komplette Brigham Sammlung, bestehend aus mehr als 150 Alben, wird während der nächsten Jahre von Brigham Auctions Ltd. angeboten und verkauft.

Die Brigham Sammlung gilt als Zierde der kanadischen Philatelie. Sie holte mehr als 25 mal Großgold bei internationalen Ausstellungen und gewann etliche Grand Prix, darunter auch den Grand Prix d’Honneur auf der BELGICA 2001 – dies war das erste und bislang einzige Mal, dass eine Kanada-Sammlung solch einen Wettbewerb für sich entscheiden konnte. Und dieser Erfolg wurde zudem noch innerhalb der kürzesten von der „Fédération Internationale de Philatélie“ zulässigen Zeitspanne erreicht – ein Rekord, der bislang noch nicht überboten wurde.

5 Jahre in Folge wurde die Sammlung mit dem „Grand Award at the Convention” der „Royal Philatelic Society of Canada“ ausgezeichnet, wobei jedes Jahr ein anderer Themenschwerpunkt präsentiert und prämiert wurde. Die Brigham Sammlung gewann 1998 sowohl den hoch geschätzten Wettbewerb “Champion of Champion” mit “Pence and Cents” als auch den “Grand Award” in der offenen Klasse mit “Large Queens”, der von der American Philatelic Society ausgetragen wird. Es war das erste Mal, dass ein Aussteller beide amerikanischen Wettbewerbe in einem Jahr für sich entscheiden konnte.

Die Herzstücke der renommierten Sammlung bilden die 2¢ Large Queen auf Büttenpapier, die seltenste Kanadische Briefmarke überhaupt; das einzig existierende Randpaar der „Twelve-Penny Black“, das sich in privater Hand befindet, sowie einer von insgesamt nur 10 erhaltenen Blöcken der kanadischen Kultmarke „The Inverted Seaway“ von 1959.

Weitere Informationen über den Verkauf der The Brigham Sammlung sowie eine kostenlose Broschüre zu den Auktionen sowie Auktionskataloge sind erhältlich bei:
– Brigham Auctions Ltd., Suite 223, Plaza 2, 350 Rutherford Road S., Brampton, ON, Canada L6W 4N6, Tel. 001 (905) 451-5072, info@brighamauctions.com,
www.brighamauctions.com
– Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG, Tel. 07142 789 400, info@auktionen-gaertner.de,
www.auktionen-gaertner.de

Ansprechpartner für die Presse:
Charles J. G. Verge +1 (905) 451-5072
charles@brighamauctions.com

Kristine Wallé +49 7142 789 103
k.walle@philatelie-gaertner.de